Telefon E-Mail

Gefällt uns!

Donnerstag, 12. April 2012Andrea Hobi

Krise aussitzen in Toskana

Oder was man kommunikativ im Fall einer Krise tun sollte:

Ob Hilde­brand, Nef/Schmid, Gut­ten­berg oder Zup­piger – aus­sitzen, abwarten, nur bere­its Aufgedeck­tes zugeben… In Krisen kön­nte man jedoch sehr wohl richtig und sog­ar gut kom­mu­nizieren. “Den Vor­gang ernst nehmen und schnell reagieren, Prob­leme nicht aus­sitzen, umfassende Entschuldigung und voll­ständi­ge Infor­ma­tion”, wird Andrea Masüger, CEO Südostschweiz Medi­en, auf NZZ online zitiert.
Der NZZ online Artikel vom 7. April 2012 beleuchtet, warum Krisenkom­mu­nika­tion so schwierig ist und weshalb man sie ernst nehmen sollte.

Abgelegt unter: Medien

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.