Telefon E-Mail

Gefällt uns!

Freitag, 12. Januar 2018Andrea Hobi

SOLL MAN ONLINE-ZEITUNGSARTIKEL đź‘Ť LIKEN?

Kom­mu­nika­tion ist die Kernkom­pe­tenz von Pas de Deux. Hier der erste Beitrag im Jahr 2018 aus unserem Büro – zu einem The­ma rund um die Kom­mu­nika­tion:

Eine nationale Tageszeitung fragt die Leserin­nen und Leser seit einiger Zeit, ob sie einen Artikel als lesenswert beurteilen – so eine Art Likes für jour­nal­is­tis­che Arbeit.

Was aber entschei­det darüber, ob jemand einen Artikel “lesenswert” find­et?
Ist es der Inhalt?
Ist es die Recherche dahin­ter oder die Aus­führlichkeit bzw. Tiefe?
Ist es die im Artikel beschriebene Sache, Hal­tung oder Per­son, mit der man einig geht, diese toll oder eben nicht so toll find­et?

Solche Fra­gen, es gäbe noch eine ganze Rei­he von weit­eren Kri­te­rien, gehen in der Bewertung(-smanie) unter. Das spricht eigentlich schon mal gegen eine Bew­er­tung im Schnel­lver­fahren. Wer­den Jour­nal­istin­nen und Jour­nal­is­ten aber eventuell auf­grund der Anzahl Likes auch noch bew­ertet? Das wäre abso­lut ver­heerend.
Faz­it: Die Frage am Ende der Artikel, die lediglich mit đź‘Ť oder đź‘Ž beant­wortet wird, kann nicht erst genom­men wer­den und scheint doch sehr ober­fläch­lich.

 

Abgelegt unter: Aktuell, Dos & Don'ts in Kommunikation, Medien, Social Media, Tipps und Checklisten Kommunikation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.